Die Magie der grünen Fee

Anis: aus “Arznei- und Giftgewächse” hrsg. von Hermann Wagner. 1861(Collection Missouri Botanical Garden’s Materia Medica)

In der Geschichte gab es viele Gelegenheiten bei denen es zu einer Verbrüderung von Künstlern mit der Arbeiterklasse kam. So geschehen z.B. im Frankreich der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Dort war der Absinth, eine Spirituose aus dem

Bitte lesen Sie hier weiter: Die Magie der grünen Fee

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Der Maler Murillo als Zeuge der Geschichte des Weins

Ausschnitt aus dem Gemälde von Murillo “Die Hochzeit von Kana” (Wickimedia Commons, gemeinfrei)

Der große spanische Maler des Barock, Bartolomé Esteban Murillo, wurde 1618 in Sevilla geboren. Anlässlich seines 400sten Geburtstages hat man in seiner Geburtsstadt in den Sälen der von ihm selbst mitgegründeten Akademie der Schönen Künste (Real Academia de Bellas Artes

Bitte lesen Sie hier weiter: Der Maler Murillo als Zeuge der Geschichte des Weins

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Darwins Abstammungslehre und der Alkoholgenuss

 

Alkoholisierter Elephant? Aus dem Calwer historischen Bilderbuch, Tafel 60, 1883

Von uns Menschen wissen wir nur zu genau, dass die Bedeutung des Trinkens und auch des Essens weit über die Bereitstellung von Nährstoffen für den täglichen Kalorienbedarf hinaus geht. Essen und Trinken sind wesentliche Bestandteile der Lebensfreude und des

Bitte lesen Sie hier weiter: Darwins Abstammungslehre und der Alkoholgenuss

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Passt die Welt des Hieronymus Bosch noch zum Zeitgeist?

Die 7 Hauptsünden. Von Hieronymus Bosch oder Nachahmer – www.museodelprado.es : Home : Info : Pic, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1170708

Im Madrider Prado hängen unendlich viele Meisterwerke der europäischen Kunstgeschichte und eines davon ist die 120 x 150 cm große Tischplatte mit der auf das Holz gemalten Darstellung der „Sieben Hauptsünden“  und der „vier letzten Dinge“ vermutlich von

Bitte lesen Sie hier weiter: Passt die Welt des Hieronymus Bosch noch zum Zeitgeist?

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Die „göttliche” Partnerschaft von Brot und Wein

Selbst im Supermarkt gibt es frisches Brot, hygienisch verpackt.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand an einem Bäckerladen vorbeigeht, aus dem die Düfte frisch gebackenen Brotes strömen,  ohne dass er oder sie Appetit und Lust auf eine noch warme Scheibe des gerade aus dem Ofen gekommenen Laibes empfindet. Außerdem bin ich mir

Bitte lesen Sie hier weiter: Die „göttliche” Partnerschaft von Brot und Wein

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!