Hedonistische Gentechnik bei der Vinifikation

Ist der Gebrauch von Barriques auch eine Manipulation des Weins?

Als passionierter Weingenießer und Öko-Winzer über Gentechnik zu schreiben scheint ein intellektueller und emotionaler Fauxpas sondergleichen zu sein. Trotzdem gibt es gute Gründe die Scheuklappen kurz abzulegen und sich wieder einmal mit der Thematik „Gentechnik und Wein“ ernsthaft auseinanderzusetzen. Bei genauem Hinsehen reduziert

Bitte lesen Sie hier weiter: Hedonistische Gentechnik bei der Vinifikation

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Käse und Wein verhindern die Alzheimer-Demenz!

Leonardo da Vinci: Der Vitruvianische Mensch

In diesem Essay werde ich drei Dinge zusammenbringen, zwischen denen das kollektive Bewusstsein bislang keine Verbindung angenommen hat. Ich werde über Käse, Wein und den gefürchteten „Morbus Alzheimer“ schreiben. Vergesslichkeit, Verwirrtheit und Orientierungslosigkeit sind die ersten Hinweise auf eine beginnende Erkrankung, unter der bereits 1,2 Millionen Bürger

Bitte lesen Sie hier weiter: Käse und Wein verhindern die Alzheimer-Demenz!

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Der Effekt von UV-Strahlen auf das Rebwachstum

Auf 1.300 m.ü.M. ist selbst am 38. Breitengrad Schnee im Winter keine Seltenheit.

Ein Weingutsbesitzer, dessen Rebgärten („Bodega Los Barrancos“) sich am 38. Breitengrad auf 1.300 Metern über dem Meeresspiegel befinden, muss sich zwangsläufig mit dem Thema Sonneneinstrahlung und Rebwachstum beschäftigen. Alleine die geografische Lage, tief im Süden, bewirkt ja eine wesentlich höhere

Bitte lesen Sie hier weiter: Der Effekt von UV-Strahlen auf das Rebwachstum

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Wirkt Rotwein wie Viagra?

In der online-Ausgabe (MailOnline) der britischen Zeitung Daily Mail vom 23.Februar 2016 stach mir der reißerische Titel „Rotwein und Früchte sind das neue Viagra“ sofort ins Auge. Der Bericht fußte auf Untersuchungen der Arbeitsgruppe um Frau Prof. Aedin Cassidy von der University of East Anglia im englischen Norwich. Die Ernährungswissenschaftlerin und ihre Mitarbeiter beschäftigen sich

Bitte lesen Sie hier weiter: Wirkt Rotwein wie Viagra?

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

“Nachwuchsförderung” durch Resveratrol?

Es ist nicht verwunderlich, dass chemische Substanzen, die eine pharmakologische Wirkung auf den menschlichen Organismus haben, diesen in vielfältiger Weise beeinflussen können. Medikamente, die eine hochspezifische Aktivität ausüben binden nicht selten an genau definierte Rezeptoren auf der Zelloberfläche. Hormone und manche Blutdrucksenker sind dafür gute Beispiele. Andere wirken eher unspezisch indem sie mit dem Zellstoffwechsel

Bitte lesen Sie hier weiter: “Nachwuchsförderung” durch Resveratrol?

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!