Eduardo Chillida in Wiesbaden

Eduardo Chillida: Windkamm in San Sebastian

Seit dem optischen und akustischen Erbebnis  der „Windkämme“ an der Westseite der Bucht von San Sebastian vor etlichen Jahren habe ich mich total in die schlichte Formensprache des Eduardo Chillida verliebt. Jedem Verfolger der Nachrichten im deutschen Fernsehen muss außerdem die eindrückliche Tentakel-Skulptur namens „Berlin“ vor dem

Bitte lesen Sie hier weiter: Eduardo Chillida in Wiesbaden

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Der “Duende” des Weins

Ende Oktober 2015 wurde in Granada in der Nähe der Kathedrale das neue „Centro Garcia Lorca“ eröffnet. In der sehr ansprechenden, modernen Architektur wurde für diese Gelegenheit eine Ausstellung zusammengestellt, die verschiedene Dokumente und Kunstwerke zum Thema „Teoría Del Duende“ versammelt hat (läuft vom 30.10.2015 bis zum 10.02,2016). Was ist „Duende“? Im Lexikon findet

Bitte lesen Sie hier weiter: Der “Duende” des Weins

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Das Lied eines Mädchens weckt Erinnerungen

reift im Barrique: Tempranillo

Vergangenen Samstag stellte ich mich bei einem Geldautomat auf der Frankfurter Zeil an; vor mir war eine Frau damit beschäftigt die Technik der Maschine zu überlisten, damit diese Papiergeld aus dem Schlitz drückte. An ihrer Seite stand ein kleines, schätzungsweise 9-jähriges Mädchen und trällerte ein Liedchen vor sich hin.

Bitte lesen Sie hier weiter: Das Lied eines Mädchens weckt Erinnerungen

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Mein schönstes Weinlied

Ich bin ein großer Freund der engen Verbindung von Wein mit der Musik, aber „Weinlieder” haben für mich immer etwas furchtbar Banales und Biederes an sich. Meist versuchen sie den Rausch zu entschuldigen und zu legitimieren und grenzen in ihrer Anzüglichkeit oft an die Zote. Natürlich gehören Liebe und Wein ganz eng zusammen und –

Bitte lesen Sie hier weiter: Mein schönstes Weinlied

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Auf den Spuren Lorcas und de Fallas in Granada

Restaurant "Chikito" in Granada

Restaurant "Chikito" in Granada

Einer meiner ersten Gänge in Granada war an die Plaza del Campillo zu einem Restaurant namens “Chiquito”. Neben seiner sehr guten und typischen granadinischen Küche ist erwähnenswert das der Chiquito an der gleichen Stelle des alten “Café Alameda” steht. Dieser Ort war zwischen 1915 und 1922 eines der geistigen

Bitte lesen Sie hier weiter: Auf den Spuren Lorcas und de Fallas in Granada

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!