Angelsächsische Hispanophilie: Richard Ford

Titelseite des 2. Bandes von Richard Fords Spanien-Buch

Zu den interessantesten und kompetentesten Reisebüchern der Weltliteratur gehört sicher das Buch über Spanien des Engländers Richard Ford (1796–1858) mit dem sperrigen Titel „Hand-Book for Travellers in Spain, and Readers at Home“ und dem Untertitel „Describing the Country and Cities, the Natives and their Manners;

Bitte lesen Sie hier weiter: Angelsächsische Hispanophilie: Richard Ford

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Auch Weinkultur: Grünsaft (verjus) bzw. Agrest

“Die Bummler machen noch einige Runden und verschwinden dann, um im Café des Don Pedro Hurtado, des besten Eiskonditors von Granada, einen Scherbett oder einen Agraz zu sich zu nehmen…“ berichtete Théophile Gautier, der Meistererzähler aus Frankreich, in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in seinen Aufzeichnungen von einer Andalusienreise. Das Eis für die kühlen

Bitte lesen Sie hier weiter: Auch Weinkultur: Grünsaft (verjus) bzw. Agrest

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!