Nichts für Kinder: Jean-Paul Sartre und Wein

Ich muss zehn oder elf Jahre alt gewesen sein als ich in der Bibliothek meiner Eltern ein Taschenbuch mit dem provozierenden Titel „Der Ekel“ fand. Von seinem Autor Jean-Paul Satre hatte ich in Gesprächsfetzen meiner Eltern auch schon gehört. Er sei „ein Linker“ und Kommunist hatte ich vernommen und, dass beides nichts Erstrebenswertes war, wurde gleich

Bitte lesen Sie hier weiter: Nichts für Kinder: Jean-Paul Sartre und Wein

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Ortega y Gasset und das Göttliche im Wein

“Die Beeren der Traube sind wie kleine Lichtgeschwülste”

Darüber, dass der Wein etwas Göttliches sei habe ich kürzlich im Zusammenhang mit Nicolaus Cusanus an dieser Stelle geschrieben. Diese grundsätzliche Einsicht zieht sich wie ein roter Faden sowohl  durch das Alte als auch durch das Neue Testament. So schreibt z.B. der Prediger Salomo (9/7 in Luthers Übertragung) “So

Bitte lesen Sie hier weiter: Ortega y Gasset und das Göttliche im Wein

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!