Nichts für Kinder: Jean-Paul Sartre und Wein

Ich muss zehn oder elf Jahre alt gewesen sein als ich in der Bibliothek meiner Eltern ein Taschenbuch mit dem provozierenden Titel „Der Ekel“ fand. Von seinem Autor Jean-Paul Satre hatte ich in Gesprächsfetzen meiner Eltern auch schon gehört. Er sei „ein Linker“ und Kommunist hatte ich vernommen und, dass beides nichts Erstrebenswertes war, wurde gleich

Bitte lesen Sie hier weiter: Nichts für Kinder: Jean-Paul Sartre und Wein

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!