Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Spanien: ist Wein für die Jugend unattraktiv geworden?

Auch in spanischen Bars verweigert sich die Jugend dem Wein

Auch in spanischen Tapa-Bars verweigert sich die Jugend dem Wein

In den letzten Jahren hat die spanische Weinindustrie einem Phänomen gegenübergestanden, dem sie tatenlos zusehen musste: dem ständigen Rückgang des Weinkonsums. Lag der Prokopf-Verbrauch in Spanien in den 80-iger Jahren des vorigen Jahrhunderts noch bei 45 Liter Wein weist die aktuellste Zahl nur noch weniger als 20 Liter im Jahr aus. Alles deutet darauf hin, dass sich dieser Trend fortsetzt und Pessimisten in der Branche rechnen bereits mit einem jährlichen Marktverlust von um die 2 %. Das ist eine dramatische Veränderung, deren Ursachen komplex sind.

Ein Grund für den Rückgang des Weinkonsums ist sicher die gesetzlich vorgeschriebene Regulierung der Alkoholwerbung gemäß einer EU-Richtlinie von 1989. Dieser Konsumrückgang war natürlich politisch gewollt und betrifft ganz allgemein den Alkoholkonsum auch in anderen  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Spanien: ist Wein für die Jugend unattraktiv geworden?

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Wein im Vatikan

Der kleinste Staat der Welt ist nicht etwa Monaco oder San Marino sondern die Vatikanstadt. Es ist eine Wahlmonarchie mit dem Papst als Staatsoberhaupt, in der ca. 1000 Menschen dauerhaft leben. Davon besitzen  jedoch nur etwa 600 einen vatikanischen Pass, der immer nur für die spezielle und zeitlich limitierte Funktion des jeweiligen Inhabers vergeben wird. All diese Menschen leben auf gerade einmal 0,44 qkm. Sie gehören entweder zur Geistlichkeit, zur Administration oder zum Haus- bzw. Sicherheitspersonal.  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Wein im Vatikan

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Weltweite und verwirrende Weinstatistik

Die OIV, die Internationale Organisation für Rebe und Wein, hat komplexe statistische Daten zum Wein veröffentlicht. Im Folgenden möchte ich versuchen einiges davon darzustellen und eigene Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Frankreich gilt, wie die Länder Italien und Spanien als die klassischen Weinländer in Europa. Erstaunlicherweise werden gerade dort die Weintrinker immer weniger. Nur noch 17 Prozent der Franzosen tranken 2010 regelmäßig Wein, fünf Jahre vorher waren es immerhin noch 21 Prozent. In Italien und Spanien verhält sich der rückläufige Weinkonsum tendenziell ganz ähnlich. Man kann in diesen Ländern beim Wein tatsächlich von einer Veränderung des Konsumverhaltens reden. Die Gründe dafür sind vermutlich vielschichtig. Ökonomische Krisen führen  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Weltweite und verwirrende Weinstatistik