Für Vielfalt und Individualität: Massenselektion im Rebbau

geklonte Langweile?

Seit man weiß, dass spezifische biologische Eigenschaften einer Pflanze durch ihr Erbgut reguliert werden, hat man versucht durch Klonierung, d.h. der Herstellung gleichartiger und genetisch ähnlicher Nachkommen, die gewünschten, positiven Eigenschaften der jeweiligen Mutterpflanze im Rebgarten zu bewahren bzw. zu vermehren. Diese Züchtung von Klonen ist eine äußerst zeitaufwendige Angelegenheit und es

Bitte lesen Sie hier weiter: Für Vielfalt und Individualität: Massenselektion im Rebbau

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!

Gibt der “gemischte Satz” die komplexeren Weine?

 

Mischsatz: häufig uralte Buschrebstöcke

Die großen Cuvées aus Bordeaux, dem Chianti-Gebiet oder der Rioja sind natürlich einst aus einem gemischen Satz entstanden. In Spanien war der Mischsatz die übliche Weinbergspraxis. In der Beatus-Handschrift aus dem 10. Jahrhundert, die sich heute in der Bibliothek des Escorial befindet, gibt es eine Darstellung des Jüngsten Gerichtes als Allegorie

Bitte lesen Sie hier weiter: Gibt der “gemischte Satz” die komplexeren Weine?

Empfehlen Sie uns weiter - würde uns freuen!