Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Sex des Alters: Mollige leben länger

Wieder nach Herzenslust Lebensmittel auf dem Markt einkaufen!

Den engen Zusammenhang von gastonomischem Genuss mit Sexualität und Erotik hat bereits der Volksmund hergestellt. Die Liebe gehe angeblich durch den Magen heißt es ja sinngemäß in fast allen Kultursprachen. Die Thematik ist also nicht neu. Wir sprechen von der Verquickung zweier Triebe, die beide das menschliche Dasein auf eine sehr intensive und sinnliche Art bestimmen. Vor bald einem halben Jahrhundert hatten die heute als „68iger“ apostrophierten jungen Mitbürger begonnen ihre Sexualität von den Tabus und sozialen Beschränkungen einer moralisch verschlossenen Gesellschaft zu befreien. Heute reden sie gerne von der “sexuellen Revolution”. Ihre neu gewonnene Freiheit haben sie allerdings auf Kosten des gastronomischen Genusses erworben. In dem Maße, in dem die Freizügigkeit in Sachen der Sexualität wuchs stülpte sich ein restriktives Denken und Fühlen über das Sinnesorgan des Geschmacks.  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Sex des Alters: Mollige leben länger

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Gentechnik im Weinberg

Schäden am Rebgut verhindern durch Gentechnik?

Schäden am Rebgut verhindern durch Gentechnik?

Im Weinbau hat die Gentechnik ein enormes Potential. Beispielsweise könnten gegen verschiedene Krankheiten resistent gemachte Reben die Anwendung von chemischen Mitteln wie Insektiziden und Fungiziden deutlich reduzieren oder gar eliminieren und damit einen signifikanten Beitrag zu besserer Traubenqualität und zu höherem Ertrag leisten sowie dazu die Belastung des Menschen mit Schadstoffen zu vermindern. Aber Gentechnik im Weinberg ist ein sehr kontrovers diskutiertes Thema. Die Gegner führen ins Feld,  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Gentechnik im Weinberg

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Endlich schwefelfreie Weine mit SO2SAY?

Hohe Qualität, lange Lagerfähigkeit ohne Schwefeldioxyd?

Hohe Qualität, lange Lagerfähigkeit ohne Schwefeldioxyd?

Über die „allergene“ (Allergie erzeugende) Wirkung von Schwefeldioxyd (SO2) und anderen Salzen der schwefligen Säure im Wein bin ich in einem vorangegangenen Blog eingegangen. Forscher vom „Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven“ (ttz Bremerhaven) haben mit Unterstützung auch anderer Unternehmen (u.a. auch einer spanischen Kellerei) ein Verfahren zur Stabilisierung von Wein ohne SO2 bzw. ohne Sulfite entwickelt. Dies wird vermutlich nicht nur in der Önologie sondern in der gesamten Lebensmittelbranche Beachtung finden. Denn auch dort werden unter den Bezeichnungen E-220 und E-228 Sulfite in großem Stil als Antioxydantien angewandt.  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Endlich schwefelfreie Weine mit SO2SAY?

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Allergisch gegen Wein?

Behandlungsbedürftige Allergien nach Weingenuss?

Mit Pillen gegen Allergien nach Weingenuss?

Immer wieder höre ich von Weinfreunden, die berichten, dass ihnen dieser oder jener Wein nicht bekommen würde. Sehr schnell fällt dann das Wort „Weinallergie“, aber ist dieser Begriff wirklich gerechtfertigt? Nicht jede Unverträglichkeit von Wein ist eine echte Allergie. Nach einer französischen Studie leiden etwa 0,2 Prozent aller Weintrinker unter der einen oder der anderen Nebenwirkung beim Genuss ihres Lieblingsgetränks. Die Universität Mainz hat allerdings ermittelt, dass unter den dort erfassten Studienteilnehmern in 7 % eine „Weinallergie“ berichtet wurde. Dazu ist zu sagen,  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Allergisch gegen Wein?