Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Der Wein im Volksglauben

An einigen deutschen Universitäten gibt es ein Fach namens „Volkskunde”. Es fällt meist unter den Oberbegriff „empirische Kulturwissenschaft” und darin wird auch über den Volksglauben gelehrt. Dieser ist das, was landläufig auch Aberglaube genannt wird. Dabei muß man wissen, daß das was heute als Aberglaube abgestempelt wird, vermutlich einmal gängige Wissenschaft war. Aderlass, Blutegel und Schröpfköpfe sind aus der naturwissenschaftlichen Medizin völlig  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Der Wein im Volksglauben

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Die Gesellschaft der Weintrinker (3)

Die Wurzeln der Beziehung des modernen Menschen zum Wein

Bei der Betrachtung meines Themas möchte ich, in guter deutscher, akademischer Tradition, beim Grundsätzlichen anfangen. Wie wir aus den einschlägigen Werken der Historiker erfahren, ist der Wein ein fester Bestandteil der abendländischen, vorwiegend der mediterranen Gesellschaft und Kultur. Ja, die Geschichte geht vielleicht sogar noch wesentlich weiter zurück. Wie Robert Dudley von der University of California in Berkeley uns lehrt, spielt in der Entwicklungsgeschichte vieler Lebewesen Alkohol (Äthanol) eine wichtige Rolle als  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Die Gesellschaft der Weintrinker (3)

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Die Gesellschaft der Weintrinker (2)

Der Beginn der Weinfreuden: vom Nomaden zum Weinbauern

Vergorenen Traubensaft hat unsere Spezies, der Mensch, schon in grauer Vorzeit als Getränk dem Wasser vorgezogen. Das ist verständlich, denn Wein hatte tatsächlich viele Vorzüge. Er war als Getränk hygienisch erheblich sicherer als das Wasser, das ja ausserdem noch als Zeichen tiefster Armut galt. Vom Wein wurde man in den frühen Tagen unserer Kultur deutlich seltener krank als vom Wasser. Gegenüber dem oft gefährlichen Brunnen- oder Flußwasser besaß Wein den Vorteil wesentlich geringerer Keimbelastung. Ausserdem hatte er die bereits erwähnten psychotropen (berauschenden) Effekte und war noch dazu  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Die Gesellschaft der Weintrinker (2)

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Die Gesellschaft der Weintrinker (1)

Ein Blick auf die Kulturgeschichte des Weins

Wein ist eines der grandiosesten Genußmittel. Er regt die Sinne an, läd zur Diskussion über ihn ein und berauscht am Ende seine Liebhaber und macht sie so friedfertig, daß sie vom Streit über des Weines gute Eigenschaften schnell wieder ablassen. Welcher Weinliebhaber kennt nicht das beglückende Gefühl nach einem guten  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Die Gesellschaft der Weintrinker (1)

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Peter Hilgard´s Andalusien

Hier in Andalusien war Spanien in meiner Vorstellung „am unterschiedlichsten und individuellsten” und gleichzeitig aber auch am leichtesten zu verstehen, oder ich sollte lieber sagen „am leichtesten zu erfühlen”. Darum bitte ich um Verzeihung, daß ich Andalusien ein eigenes, kleines Kapitel widme und andere, letztlich vielleicht ebenso interessante, Regionen vernachlässige. Schieben wir es wieder auf den Wein: Andalusien ist die Wiege des spanischen Weins. Hier, rund um Málaga und Cádiz, haben die  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Peter Hilgard´s Andalusien