Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Faustregeln zur Lagerung des Weins in der Wohnung

Für kurze Zeit griffbereit: Wein im Bücherregal

Für kurze Zeit – dafür jederzeit – griffbereit: Wein im Bücherregal

In einem vorangegangenen Blog (Gedanken zur Lagerfähigkeit von Weinen zuhause)  hatte ich über die Weinreifung zuhause gesprochen. Daraufhin erhielt ich mehrere Nachfragen was denn tatsächlich die objektiven Parameter für eine gute Lagerung seien. Um dies zu beantworten glaube ich, dass es sinnvoll ist von zwei völlig unterschiedlichen “Lagerzielen” zu sprechen. Erstens, Weine, die man, gleichsam als Vorrat, einfach nur aufheben (lagern) möchte um sie zu einem späteren Zeitpunkt genußvoll zu trinken und  zweitens, Weine, die während der Lagerung tatsächlich eine Flaschenreifung durchmachen sollen, die ihren Duft und Geschmack schließlich in himmlische Höhen treiben kann. Für die letztgenannten Weine sollte man in die Schaffung von mehr oder weniger professionellen Lagerbedingungen investieren (Faustregel: ein Viertel des „Jahresumsatzes“ an Wein – in € ausgedrückt – ist ein adäquates Investment in das Weinlager!).  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Faustregeln zur Lagerung des Weins in der Wohnung

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Was ich in der Schule nicht erfuhr…

Als ehemaliger Schüler des Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums in Bad Godesberg hätte ich eigentlich wissen müssen, dass der Namensgeber dieser Bildungsstätte ein großer Weinfreund war. Aber erst kürzlich, ein halbes Jahrhundert später, stiess ich auf einen Text dieses großen deutschen Philosophen, Theologen und Mathematikers, der mir diesen Zusammenhang deutlich machte.  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Was ich in der Schule nicht erfuhr…

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Spanische Bauernweisheiten: nützliches Weinwissen.

Ein spanischer Bauer am Beginn des 20. Jahrh.
Ein spanischer Bauer am Beginn des 20. Jahrhunderts

Während meiner Beschäftigung mit Spanien und seinem Wein ist mir klar geworden, daß dieses Getränk dort seit Jahrhunderten nicht nur ein beliebtes Genussmittel, sondern auch ein ganz wichtiger Bestandteil der täglichen Nahrung war. Wein enthält neben Kalorien auch Vitamine sowie Mineralien und ist damit ernährungsphysiologisch eine gute Ergänzung der täglichen Nahrungsaufnahme. Es wird ja sogar behauptet, daß dieser Nahrungsaspekt die primär treibende Kraft bei der Entwicklung des Weins gewesen sein soll.  Die Bedeutung, die dem Wein im spanischen Alltagsleben früherer Zeiten zukam, drückt sich in einer schier unüberschaubaren Zahl von Sprichwörtern aus,  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Spanische Bauernweisheiten: nützliches Weinwissen.

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Rotwein ist für alte Knaben…

Es ist ja sprichwörtlich: die Liebe zum Wein nimmt im Alter zu. In der Sprachkultur aller weintrinkenden Völker gibt es unzählige Aphorismen, die auf die Verbindung von Wein und Alter hinweisen. „Guter Wein ist der Alten Milch” findet sich z.B. in der Sprichwortsammlung des Karl Simrock aus dem Jahre 1846. Dort sind auch noch viele andere Volksweisheiten zum gleichen Thema aufgeführt. Wilhelm Busch, der selbst wahrlich kein Kostverächter war, hat sie später auf einen humorvoll poetischen Punkt gebracht:

„Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.”  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Rotwein ist für alte Knaben…

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Geschmacks- und Dufterlebnisse beim Weintrinken

Rosenduft im Wein?

Rosenduft im Wein?

Die Sinnesphysiologie, d.h. die Lehre von den körperlichen Wahrnehmungen, unterscheidet beim Geschmack  zwischen dem „primären” und dem „erworbenen”.  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Geschmacks- und Dufterlebnisse beim Weintrinken