Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Wenig Objektivität bei der Weinbeurteilung in ungewohntem Licht

Jeder dieser Weine schmeckt anders - und nochmals anders bei farbiger Beleuchtung

Jeder dieser Burgunder schmeckt anders – und nochmals anders bei farbiger Beleuchtung

Es wird niemanden wirklich verwundern, dass das Ambiente, in dem ein Wein genossen wird, eine erhebliche Rolle für die Qualität des Genusses spielt. Ein festlich gedeckter Tisch mit schönen Gläsern steigert die Erwartungshaltung. Aber auch stimmungsvolle Weinkeller in Kellereien, in denen womöglich Jahrhunderte alter Moder das Gefühl von Ewigkeit vermittelt, kann die Identifikation mit dem Inhalt des Glases fördern. Jeder Weingenießer wird sich ohne Schwierigkeiten ein Ambiente vorstellen können, in dem er seine besondere Stimulation bekommt Wein zu genießen. Das kann das Bistro um die Ecke, ein plüschiges Schlafzimmer, ein Picknick im Walde oder ein Frühschoppen in einem Ruderboot sein. Der Phantasie sind da überhaupt keine Grenzen gesetzt.  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Wenig Objektivität bei der Weinbeurteilung in ungewohntem Licht

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Was ich in der Schule nicht erfuhr…

Als ehemaliger Schüler des Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums in Bad Godesberg hätte ich eigentlich wissen müssen, dass der Namensgeber dieser Bildungsstätte ein großer Weinfreund war. Aber erst kürzlich, ein halbes Jahrhundert später, stiess ich auf einen Text dieses großen deutschen Philosophen, Theologen und Mathematikers, der mir diesen Zusammenhang deutlich machte.  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Was ich in der Schule nicht erfuhr…

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Geschmacks- und Dufterlebnisse beim Weintrinken

Rosenduft im Wein?

Rosenduft im Wein?

Die Sinnesphysiologie, d.h. die Lehre von den körperlichen Wahrnehmungen, unterscheidet beim Geschmack  zwischen dem „primären” und dem „erworbenen”.  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Geschmacks- und Dufterlebnisse beim Weintrinken

Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Spaniens Düfte

Als sich in Ermangelung nautischer Instrumente die Seefahrt noch mit vergleichsweise primitiven Mitteln orientieren mußte um die Position eines Schiffes inmitten des weiten Meeres zu bestimmen, da spielte der Geruchssinn eine nicht zu unterschätzende Rolle. Kapitäne, die mit ihren Handels- und Frachtschiffen bei Westwind durch das Mittelmeer in Richtung der Säulen des Herkules kreuzten, wußten schon Tage vorher, daß bald Land in Sicht sein würde. Der Wind trug die typischen Aromen Spaniens mit sich: würzige Kräuter wie  ….  bitte lesen Sie hier weiter: Spaniens Düfte