Drucken Drucken Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Besuch beim Nachbarn in der Provinz Almeria

Logo der Bodega de Aloboloduy

Logo der Bodega de Aloboloduy

Wer reist, kann  erzählen, das jedenfalls sagt der Volksmund. Bei meinem letzten Besuch in der Kellerei Los Barrancos ging ich auf die Reise in die Nachbarprovinz Almeria, genauer gesagt in das Dorf Alboloduy und habe dort Interessantes gesehen und geschmeckt. Paco Calvache und seine Tochter Christina, die ausgebildete Önologin ist, machen in ihrer kleinen aber feinen Kellerei erstaunlich intensive und fruchtige Weine, die sie im Falle der Roten auch noch ein Jahr ins Barrique legen. Der Cabernet Sauvignon, der Syrah und der Tempranillo werden zu einer saftigen Cuvée zusammengefügt, die beiden erstgenannten zusätzlich noch reinsortig als Vino de la Tierra de Andarax ausgebaut. Für mich hat eine Rarität den Vogel abgeschossen: der weiße, reinsortige “Jaen Blanco”. Diese Rebsorte gibt es in den Küstenregionen der Provinzen Granada und Almeria und wurde dort seit Urzeiten in einer Mischung mit der roten Jaen negro (gelegentlich auch Tintilla genannt) zu einem hellroten, beinahe roséefarbenen „Clarete” ausgebaut. Der „Vino de la Costa” aus Granada und den Alpujarras war so ein Wein. Modern gemacht im Stile von Christine Calvache mit strikter Temperaturkontrolle und unter Vermeidung jeder Oxydation, zeigte der “Jaen Blanco” ein vielschichtiges Bukett, in dem sich Früchte wie Quitten und gelbe Pflaumen  sowie Pfirsich und Melonen mit einem zarten Zitruston finden. Erstaunlich war die lebendige, feine Säure sowie die bemerkenswerte Mineralität. Der Rebberg „Montenegro” auf ca. 800 m ü. M., auf dem die Reben wachsen, ist ein reiner Schieferboden. Schade nur, daß dieser schöne Wein in fürchterlich hässliche, blaue Flaschen abgefüllt wurde, die wie Mineralwasserbehältnisse aussehen!

Alles in allem hat der kleine Ausflug „zur Konkurrenz” viel Spass gemacht. Zum Essen im benachbarten Restaurant hat Paco dann noch einen Schaumwein, nach Champagner-Methode hergestellt, aus genau diesem Grundwein kredenzt und das Glück war vollständig!

Diskussion geschlossen.